Kaspar& bei Höhle der Löwen Schweiz

Wir haben uns getraut: Kaspar& war bei Höhle der Löwen Schweiz. Dort gibt es «bekannte Investoren, geniale Geschäftsideen und spannende Pitches». Und mittendrin dieses Mal: wir! Hier liest du, was Kaspar& so genial macht und wie wir in der Höhle der Löwen um die Gunst von Roland Brack, Bettina Hein, Anja Graf, Jürg Schwarzenbach und Lukas Speiser gekämpft haben. Aber der Reihe nach: Was wollten wir den Löwen eigentlich schmackhaft machen?

Kaspar& - Die genialste Finanz-App der Schweiz!

Kaspar& bietet ein kostenloses Konto, Karte und das Investieren ab einem Franken. Das Geniale: Bei jeder Zahlung mit deiner Kaspar&-Mastercard runden wir automatisch auf den nächsten Franken auf und investieren das Wechselgeld kostengünstig und nachhaltig für dich.

Kaufst du dir eine Zugbillet für 5,20 Franken, rundet die App auf sechs Franken auf und das Wechselgeld von 80 Rappen wird für dich professionell investiert. So tust du dir bei jedem Kauf doppelt etwas Gutes. Und das Beste dabei: Alles passiert einfach so. Ganz nebenbei.

Infografik - Wechselgeld investieren

Allein dadurch kommen bei regelmässiger Nutzung der Karte schnell 50 Franken pro Monat zusammen. Und damit genug, um bei einer üblichen Aktienmarktrendite bis zur Pensionierung über 100'000 Franken zu sparen. Wenn du herausfinden möchtest, wie viel dabei genau zusammenkommt, schau dir unseren Wechselgeldrechner an oder lies unseren Artikel «Genialer Finanz-Trick: Investiere dein Wechselgeld mit Kaspar&».

Kaspar& bietet aber noch viel mehr als Wechselgeld-Investieren: Per Knopfdruck eröffnest du beliebig viele Anlageziele, machst einmalige Investitionen ab 1 Franken oder richtest regelmässige Sparpläne ein. Das macht uns zum perfekten Rundum-sorglos-Paket fürs Investieren. Und zwar für einfach alle.

Wenn du es jetzt schon nicht mehr erwarten kannst, mit dem Wechselgeld-Investieren zu beginne, dann hol dir einfach die App im App Store oder im Google Play Store und lege in wenigen Minuten und voll digital los.

Oder sonst begleite uns jetzt auf unserem Ausflug in die Höhle der Löwen Schweiz.

Vorbereitung auf Höhle der Löwen: Wenig Zeit muss reichen

Plötzlich klingelt an einem kalten Wintertag unser Telefon: «Herzlichen Glückwunsch, ihr seid in der Höhle der Löwen Schweiz dabei!». Klar, zwar hatten wir uns für einen Pitch in der Höhle der Löwen beworben, aber wer rechnet schon damit, dass er dann auch wirklich dahin darf? Vor allem nur wenige Wochen vor dem Aufnahmedatum im Studio. Sofort haben wir uns also in die Vorbereitung für die Höhle der Löwen Schweiz gestürzt, um uns bereit zu machen für den grossen Auftritt: das Bühnenbild, unseren Pitch und natürlich die blauen Anzüge. Viel Zeit blieb schliesslich nicht für unsere Planung. Die erste Frage dabei war, welches Bühnenbild wir verwenden wollen. Im Idealfall erklärt es unsere Lösung sofort, ohne dass die Zuschauerinnen und Zuschauer lange überlegen müssen, was denn Kaspar& nun genau ist. Entsprechend schnell kamen wir also auf die Idee, dass es die «Kaspar& Formel» werden muss: Bezahlen CHF 5.20 – Aufrunden CHF 6.00 – Anlegen CHF 0.80. Dies sollte das perfekte Bild für die Höhle der Löwen sein, denn genau dabei geht es ja beim Einstieg mit Kaspar&: Unsere in den Alltag integrierte Aufrundungs- und Anlagefunktion.

Das Bühnenbild von Kaspar& bei Höhle der Löwen Schweiz

Danach hiess es nur noch, die blauen Anzüge aufbügeln und den Pitch üben. Es kann also ab in die Höhle der Löwen gehen!

Der Drehtag in der Höhle der Löwen Schweiz: Wenn es plötzlich ganz schnell geht

Vor der Höhle der Löwen Schweiz

An einem frühen Morgen im März hiess es dann für uns «Sachen packen und ab in die Höhle». Wobei das Packen einfacher gesagt als getan war, da unsere beiden blauen Wände mit der «Kaspar& Formel» grösser ausgefallen waren als gedacht. Dank des spontanen Einsatzes eines Kollegen und seines Bullis liess sich aber auch dieses Problem lösen. Was wäre schon ein Start-up Tag ohne kurzfristige Improvisation?!

In der Höhle der Löwen war dann erst einmal ein recht regsamer Betrieb, da sowohl vor wie auch nach uns eine ganze Reihe von Start-ups dran waren - unter anderen SoFlow aus Flawil, die den bisherigen Rekorddeal in Höhle der Löwen Schweiz an Land zogen. Deshalb konnten wir uns erst mal ganz in Ruhe umziehen und nochmals alles durchgehen.

Doch dann, nach einer gefühlten Ewigkeit, musste alles plötzlich ganz schnell gehen: Mikros verkabeln, Bühnenbild aufbauen, ein bisschen Make-up und schon stehen wir im Rampenlicht vor zwei Löwinnen und drei Löwen. Unsere Jury: Roland Brack von brack.ch, Tech-Unternehmerin Bettina Hein, Immobilien-Mogulin Anja Graf, Lukas Speiser von Amorana.ch und IT-Unternehmer Jürg Schwarzenbach.

Roland Brack erhält in Höhle der Löwen Schweiz seine Kaspar&-Mastercard

Nach den ersten zwei Minuten im Pitch und dem ersten Lächeln der Löwen, als sie von der Idee des Aufrundungsinvestieren hören, wandelt sich jedoch die anfängliche Aufregung in Freude und wir können voll durchstarten. Die Begeisterung kommt auch wirklich rüber, denn die Löwen scheinen richtig Freude an der Idee des Wechselgeldinvestierens zu haben. Also die perfekte Idee für die Höhle der Löwen? Leider stellt sich nach einiger Diskussion heraus, dass vier der fünf Löwen - Roland Brack, Bettina Hein, Lukas Speiser und Jürg Schwarzenbach - bereits bei anderen Finanzunternehmen investiert sind und somit einen unglücklichen Interessenskonflikt haben. Das ist aber nicht nur ärgerlich für uns, sondern scheint auch die Löwen selbst ein wenig zu ärgern, denn wie Bettina Hein am Ende sagt: «Schade seid ihr jetzt erst in der Höhle der Löwen aufgetaucht, sonst hätte es sicherlich geklappt». Nach fast 45 Minuten sind wir wieder draussen und selbst davon überrascht, wie schnell die Zeit vor den Löwen verflogen ist.

Anja Graf freut sich über Kaspar& bei Höhle der Löwen Schweiz

Was wir aus der Höhle der Löwen Schweiz mitnehmen: Jederzeit wieder!

Klar ist es erst mal ärgerlich, dass wir die Löwen nicht als Investoren gewinnen konnten. Aber die Tatsache, dass es am Ende nicht an uns lag, sondern an den Interessenskonflikten zeigt, dass Kaspar& sehr gut ankam. Darüber hinaus haben wir aber auch zwei ganz wichtige Dinge in der Höhle der Löwen gelernt:

  1. Es kommt immer alles anders als gedacht. Dass es vielleicht am Ende nicht klappen kann in der Höhle der Löwen, war uns durchaus bewusst. Dass es aber an einem Interessenskonflikt scheitert, hatten wir nicht erwartet. Dennoch lief es super, denn wir konnten mit unserem Pitch die Löwen überzeugen und freuen uns umso mehr über die einmalige Chance, Kaspar& im Fernsehen präsentieren zu dürfen. Die Tatsache, dass wir alle zusammen dort hinkonnten, hat zudem einmal mehr unseren Teamgeist gestärkt!

  2. Wir wurden im Nachhinein gefragt, ob es nicht von Nachteil sein könnte «zu spät» in der Höhle der Löwen gewesen zu sein. Klar, aus einer reinen Investorensicht mag das durchaus stimmen (zumindest, wenn man an die Löwen denkt). Aber sind die Ersten am Ende auch immer die Erfolgreichsten? Geht es bei neuen Produkten nicht viel mehr darum, wer den grössten Mehrwert liefert? Wer unterschiedliche Ansätze so verschmelzt, dass am Ende eine Lösung entsteht, die begeistert, weil sie sich nahtlos in unseren Alltag integriert und Dinge einfach passieren lässt, um die wir uns sonst mühsam kümmern müssten? Und genau das ist der Kern unserer Lösung: Wir kombinieren Bezahlen und Anlegen in einem. Das wäre vor zwei Jahren noch undenkbar gewesen und wurde erst durch die technologische Innovation von Kaspar& möglich. Manchmal braucht es eben erst die eine oder andere Entwicklung, bevor etwas Neues entstehen kann. Und da bis heute noch über 75% aller Personen in der Schweiz keinen Zugang zu professionellen Anlagestrategien haben, gibt es noch einen riesigen Bedarf an guten Finanz-Lösungen. Kaspar& hat also auf jeden Fall das Zeug wirklich etwas zu bewegen!

Ein Start-up aufzubauen bedeutet vor allem, sich gemeinsam als Team immer wieder an den erreichten Fortschritten zu erfreuen und jeden Tag mit neuem Elan und Energie unverwüstlich an der Idee weiterzuarbeiten. Und genau deshalb haben wir uns riesig über die Teilnahme an Höhle der Löwen Schweiz gefreut: über die einmalige Chance, das tolle Feedback der Löwen und die starke positive Resonanz nach der Ausstrahlung. All das bestärkt uns vor allem in einer Sache: Es lohnt sich jeden Tag ein bisschen mehr, die genialste Anlagelösung der Schweiz zu bauen und mit ihr wirklich allen zu ermöglichen, professionell anzulegen!

Hol dir die Kaspar& App und probier es selbst aus!

Willst Du dir ein eigenes Bild machen von Kaspar&? Dann starte jetzt: Einfach App runterladen und mit Wechselgeld-Investieren beginnen. Und mehr. Dein Finanzleben wird dir dankbar sein (iOS App oder Android App)!

Medien-Berichterstattung zu Kaspar& Höhle der Löwen Schweiz

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Häufig gestellte Fragen

Zu allen FAQs
Wann kommt Höhle der Löwen Schweiz?

Die neue Staffel von Höhle der Löwen Schweiz startet am Dienstag, 31. Oktober 2023, um 20.15 Uhr und wird wöchentlich auf 3+ ausgestrahlt. Damit geht die Höhle der Löwen Schweiz dieses Jahr bereits in die 5. Staffel.

Die ersten vier Staffeln von Höhle der Löwen Schweiz wurden von 2019 bis 2022 ausgestrahlt. Die Aufzeichnungen von Höhle der Löwen Schweiz findet man in der Mediathek von one+.

Wer sind die Investoren bei Höhle der Löwen Schweiz?

Die aktuelle Jury von Höhle der Löwen Schweiz besteht aus Roland Brack, Bettina Hein, Anja Graf, Jürg Schwarzenbach, Lukas Speiser, Tobias Reichmuth, Nicole Büttner-Thiel und Felix Bertram. In früheren Staffeln waren ausserdem Dj Antoine, Jürg Marquard und Patrick Mollet als Löwen mit dabei.

Was machen die Investoren von Höhle der Löwen Schweiz?

Die Löwen von Höhle der Löwen Schweiz haben ihr Geld ganz unterschiedlich verdient:

Roland Brack ist der Gründer von BRACK.CH einem bekannten Schweizer Onlinehändler.

Bettina Hein ist eine Tech-Unternehmerin und hat in der Vergangenheit erfolgreich verschiedene Start-Ups wie SVOX und Pixability gegründet.

Anja Graf ist Immobilien-Investorin, Gründerin und CEO von VISIONAPARTMENTS.

Lukas Speiser ist Digital-Unternehmer und Mitgründer des Online-Shops amorana.ch.

Tobias Reichmuth ist Finanzunternehmer und Gründer von SUSI Partners, einer Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft.

Jürg Schwarzenbach ist IT-Unternehmer. Bevor er die Investment-Gesellschaft Marcaro gegründet hat, war er Mitgründer von DELEC, einem Informatikunternehmen, das an den Computer-Dienstleister Bechtle verkauft wurde.

Nicole Büttner-Thiel ist Ökonomin, Politikerin und AI-Unternehmerin. Sie ist die Gründerin von Merantix Momentum und DataQuotient, zwei Beratungsunternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Felix Bertram ist Arzt, Unternehmer und Key-Note-Speaker. Er ist der Gründer von skinmed, einer Klinik für Dermatologie sowie plastische und ästhetische Chirurgie. Zudem ist er Eigentümmer des Michelin-Sterne-Restaurants skin's und der Gesichtspflegelinie skinmed DOCTORS.

Patrick Mollet ist Mitinhaber von Great Place to Work und war zuvor Mitinhaber des Recruiting-Startups BuddyBroker, das vom Business-Netzwerk XING gekauft wurde.

DJ Antoine ist ein bekannter Schweizer House-DJ und Produzent von internationalen Hits wie "Welcome to St. Tropez".

Jürg Marquard ist Verleger, Gründer und Inhaber der Marquard Media Gruppe, die in der Vergangenheit unter anderem das Männermagazin Maxim publizierte.

Wo läuft Höhle der Löwen Schweiz?

Die Höhle der Löwen Schweiz wird vom privaten Schweizer Fernsehsender 3 Plus TV produziert und ausgestrahlt. Seit 2019 hat 3+ jedes Jahr eine neue Staffel von Höhle der Löwen Schweiz produziert.

Die fünfte Staffel von Höhle der Löwen Schweiz wird ab dem 31. Oktober 2023, jeweils am Dienstagabend um 20.15 Uhr auf 3+ ausgestrahlt. Die Aufzeichnungen von Höhle der Löwen Schweiz werden vom Fernsehsender auf seiner Online-Plattform One+ zur Verfügung gestellt.

Was war der Rekorddeal bei Höhle der Löwen Schweiz?

Der bisher grösste Deal bei Höhle der Löwen Schweiz ging 2022 mit 1,3 Millionen Franken für 6,6 Prozent der Firmenanteile an das E-Scooter Unternehmen SoFlow aus Flawil. Dies entspricht einer Unternehmensbewertung von rund 20 Millionen Schweizer Franken.

Den bisherigen Rekord hielt bis dahin der ebenfalls aus Flawil stammende Pflanzen-Onlineshop Feey. Feey erhielt 2021 von den Löwen 1,2 Millionen Franken für 30 Prozent der Firmenanteile, was einem Unternehmenswert von 4 Millionen entsprach.

Wer sind die neuen Investoren bei Höhle der Löwen Schweiz?

In der fünften Staffel von Höhle der Löwen Schweiz sind neu die AI-Unternehmerin und Politikerin Nicole Büttner-Thiel und der Arzt und Unternehmer Felix Bertram als Investoren mit dabei. Sie ergänzen die nun achtköpfige Jury von Höhle der Löwen um Roland Brack, Bettina Hein, Anja Graf, Lukas Speiser, Tobias Reichmuth und Jürg Schwarzenbach.

Neugierig geworden? Dann lege jetzt gleich los!
App StoreGoogle Play

Diese Webseite nutzt Cookies um dir ein optimales Erlebnis bieten zu können. Erfahre mehr in unserer

Datenschutzerklärung