logo
Team

Kaspar&Alex&Andy&Daniel&Dario&Jan&Lauro&Louis&Lukas&Matthias&Ralph&Ravi&Rominga&Sebi&Thierry

Dr. Jan-Philip Schade, Co-founder, Business

Dr. Jan-Philip Schade

Co-founder, Business

Dr. Lukas Plachel, Co-founder, Investments

Dr. Lukas Plachel

Co-founder, Investments

Lauro Böni, Co-founder, Operations

Lauro Böni

Co-founder, Operations

Sebastian Büchler, Co-founder, Technology

Sebastian Büchler

Co-founder, Technology

Thierry Kneissler, Verwaltungsrat

Thierry Kneissler

Verwaltungsrat

Dario Zingariello, Customer Success Manager

Dario Zingariello

Customer Success Manager

Rominga Büchler, Community Managerin

Rominga Büchler

Community Managerin

Ravi Mishra, Head of Backend

Ravi Mishra

Head of Backend

Daniel Fernandes, Software Developer

Daniel Fernandes

Software Developer

Dr. Louis Soares, Software Developer

Dr. Louis Soares

Software Developer

Alexander Lontke, Junior Software Developer

Alexander Lontke

Junior Software Developer

Dr. Matthias Bossardt, Advisor

Dr. Matthias Bossardt

Advisor

Ralph Mogicato, Advisor

Ralph Mogicato

Advisor

Andy Waar, Advisor

Andy Waar

Advisor

Fair: Wir sind Partner. Nicht nur untereinander, sondern auch gegenüber Dir und allen, mit denen wir zusammen arbeiten.

Professionell: Wir nutzen unsere jahrelange Erfahrung und Expertise für Dich weiter. Zuverlässig, umsichtig, kompetent – denn es geht um Dein Finanzleben.

Voraus: Finanzdienstleistungen müssen zugänglich sein. Und zwar so, wie wir es heute gewohnt sind. Einfach, digital, zeitgemäss.

&: Wir möchten die Zukunft mit Dir gestalten. Das & steht für alle, die mit uns diesen Weg gehen wollen.

r

Wir

Wir vereinen Jahrzehnte an Erfahrung aus dem professionellen Asset- und Portfoliomanagement im Dienste von Schweizer Finanzinstitutionen – und machen diese über unsere App zugänglich für alle.

Professionell, unabhängig und akademisch fundiert.

Wir sind ein unabhängiger und in der Schweiz regulierter Vermögensverwalter mit Wurzeln in der akademischen Forschung. Als Spin-off der Universität St.Gallen (HSG) und ETH Zürich stützen wir uns bei allen unseren Anlageentscheidungen auf modernste Finanzmarkttheorie und erprobte Praxiskonzepte. Garantiert frei von Interessenskonflikten und unabhängig von Banken.

Spinoff St. Gallen
Spinoff ETH Zürich
Erstes in der Schweiz reguliertes FinTech mit Vermögensverwaltungslizenz

Kaspar& ist das erste in der Schweiz von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA regulierte und zugelassene FinTech mit Vermögensverwaltungslizenz. Somit erfüllen wir die höchsten Ansprüche an Anlegerschutz und Regulierung.

Finma
Die Innovation eines FinTech und die Sicherheit einer Schweizer Bank

Mit der Hypothekarbank Lenzburg haben wir eine starke Bankingpartnerin, welche dafür sorgt, dass zwar Kaspar& Dein Geld verwaltet, es jedoch immer bei einer Schweizer Bank ist. Damit erhältst Du die Schweizer Einlagensicherung und das gute Gefühl, dass Dein Geld sicher verwahrt ist.

Hypothekarbank Lenzburg
Schweizweit bekannt

Über Kaspar& wurde bereits viel berichtet. Wir sind vielleicht noch nicht ganz so bekannt wie ein bunter Hund, aber wir arbeiten daran.

Tagblatt
finews
Money Today
StartUpTicker
FinTech News
Leader
Liechtensteiner Vaterland
Breites Netzwerk an Unterstützern und Partnern

Kaspar& wird durch viele Institutionen und Firmen gefördert, die uns jeden Tag helfen, unsere Mission Schritt für Schritt weiter zu bringen.

Alltag GmbH
Startfeld
Swiss ICT investor club
varheight KLG
Business Angels Liechtenstein
Forty:one
Exceet Card Group
Smartive
Kellerhals Carrad
Koller Law

K

FAQ

FAQ

Suche
Karte
Kann ich online bezahlen?

Klar, Kaspar& kann Online Shopping! Du erhältst von der HBL einen SMS-Code, den Du beim Bezahlen mit deiner Karte eingeben musst.

Meine Karte wurde beschädigt oder gestohlen.

Du kannst Deine Karte über unsere 24h-Karten-Notfallnummer (0800 813 713) sperren. Schreib uns danach hier eine E-Mail, damit wir die Sache gemeinsam mit Dir zusammen anschauen können und Dir eine neue Karte bestellen können.

Ich kann nicht kontaktlos bezahlen.

Hast Du Deine Karte aktiviert? Beim ersten Benutzen der Karte musst Du den Chipleser benutzen und die PIN eingeben. Falls Du dies bereits gemachst hast und das kontaktlose Bezahlen nicht mehr funktioniert, schreib uns eine E-Mail oder ruf uns an.

Ich habe meinen PIN vergessen.

Nicht so schlimm. Schreib uns eine E-Mail oder ruf uns an und wir werden Dir einen neuen PIN zukommen lassen.

Wie aktiviere ich meine Karte?

Benutze beim ersten Mal bezahlen den Chipleser und gib die PIN ein, die wir Dir zugeschickt haben. Alternativ kannst Du Deine Karte auch an einem Bankautomaten aktivieren und direkt die PIN ändern wenn Du möchtest. Beachte: nur 4-stellige PINs sind erlaubt.

Wo kann ich mit der Kaspar& Karte bezahlen?

Deine Kaspar& Karte ist eine Mastercard, mit welcher Du überall bezahlen kannst, wo Mastercard akzeptiert wird. Egal ob in der Schweiz, in Litauen oder in Thailand. Einfach überall.

Wie sperre ich meine Karte?

Du kannst Deine Karte über unsere 24h-Karten-Notfallnummer (0800 813 713) sperren lassen. Schreib uns danach hier eine E-Mail, damit wir die Sache gemeinsam mit Dir zusammen anschauen können.

Kann ich Apple Pay/Google Pay/Samsung Pay einrichten?

Bitte gedulde Dich noch ein wenig. Wir arbeiten hart daran, Apple Pay etc. verfügbar zu machen. Steht ganz oben auf unserer To-do Liste, versprochen!

Welchen Wechselkurs hat Kaspar&?

Kaspar& benutzt den Mastercard Referenzkurs um Deine Ausgaben in Fremdwährungen abzubuchen. Somit kannst Du gebührenfrei im Ausland bezahlen, ohne Dir Sorgen um hohe Wechselkursgebühren machen zu müssen.

Kann ich mit der Kaspar& Karte ein Auto mieten?

Kommt darauf an. Gewisse Autovermietungen (vorallem z.B. in den USA) sind erpicht darauf, eine klassische Kreditkarte zu erhalten. Da die Kaspar& Karte eine Prepaid Kreditkarte ist, kann es sein, dass sie nicht überall akzeptiert wird.

Wieviel kostet ein Bargeldbezug?

Du kannst sowohl im In- als auch im Ausland Bargeld für eine Gebühr von CHF 5.- beziehen.

Ich habe meinen PIN drei Mal falsch eingegeben.

Ruf uns an oder schreib uns eine E-Mail, dann können wir Dir helfen, den PIN zurück zu setzen.

Was ist meine Kartenlimite?

Auf Deiner Kaspar& Karte hast Du ein Tageslimit von CHF 5’000 für Kartenzahlungen und je ein Tageslimit von CHF 2’000 für Onlinezahlungen und Bargeldabhebungen.

Kann ich in der Schweiz Euro beziehen?

Natürlich. Du kannst an jedem Bankomaten in der Schweiz Geld (Schweizer Franken oder Fremdwährungen) abheben. Achte bei Fremdwährungen darauf, dass diese auch in der Fremdwährung Deinem Kaspar& Konto belastet werden - denn nur so können wir Dir die besten Wechselkurse offerieren. Allfällige Kosten für Bargeldbezüge fallen unabhängig von der Währung und des Ortes an.

Login/Registrierung
Ich habe keine Schweizer Handynummer. Funktioniert das trotzdem?

Im Moment kannst Du Dich bei Kaspar& leider nur mit einer Schweizer Handynummer anmelden. Wir arbeiten aber bereits daran, das Onboarding auch mit anderen Handynummern möglich zu machen!

Die Videoidentifikation funktioniert nicht.

Dies kann mehrere Gründe haben. Für die Videoidentifikation musst Du der App Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon geben. Schaue, dass Du Dich an einem Ort mit einer stabilen Internetverbindung aufhältst. Auch ist wichtig, dass gute Lichtverhältnisse bestehen. Und beim "Selfie" hilft schlussendlich ein übertriebenes Lächeln (so fest, dass man die Zähne sieht). Falls es mit diesen Tipps immer noch nicht funktioniert, kontaktiere uns gerne via E-Mail oder ruf uns an.

Probleme / App Funktionen
Wie kann ich die Sprache der App ändern?

Dies ist leider aktuell noch nicht möglich. Die Kaspar& App ist im Moment nur in Deutsch erhältlich. Andere Sprachen (insb. Englisch) haben wir auf unserer Entwicklungsagenda.

Ich sehe eine falsche Zahlung in der App.

Wenn Du der Meinung bist, dass eine Zahlung falsch ist, so nimm am besten direkt mit der Service Hotline der Hypothekarbank Lenzburg (0800 813 713) Kontakt auf.

Wie kann ich meine Adresse/Telefonnummer/E-Mail Adresse ändern?

Aktuell ist dies leider noch nicht möglich in der Kaspar& App. Kontaktiere uns per E-Mail oder ruf uns an und wir passen dies in unserem System an.

Wie kann ich meine Freunde zu Kaspar& einladen?

In der App unter Profil kannst Du auf “Freunde einladen” klicken. Du siehst dann Deinen individuellen Einladungscode und kannst ihn bequem mit Deinen Freunden teilen.

Wie kann ich mein Konto kündigen?

Kündigen kannst Du jederzeit. Wir würden das natürlich sehr schade finden, doch, falls Du trotzdem kündigen möchtest, musst Du das Kündigungsformular ausfüllen und uns per Post zustellen. Wir liquidieren alle Anlagen und überweisen sie auf das von Dir angegebene Bankkonto. Das Formular findest du in der Kaspar& App.

Sicherheit
Wie sicher sind meine Anlagen bei euch?

Wie das Geld, so liegen auch alle Anlagen bei unserer Partnerbank, der Hypothekarbank Lenzburg, in einem Depot lautend auf Deinen Namen. Im Extremfall, in welchem die Bank Konkurs anmelden muss, sind Deine Anlagen im Sondervermögen der Bank und erhalten somit eine prioritäre Behandlung. Wir bei Kaspar& beobachten kontinuierlich die Bonität der Hypothekarbank Lenzburg um genau dieses Extremszenario zu kontrollieren.

Wie sicher ist mein Geld bei euch?

Das Geld, welches Du auf Dein Kaspar& Konto einzahlst, liegt immer bei unserer Partnerbank, der Hypothekarbank Lenzburg (und nie bei uns). Damit geniesst Dein Geld die Sicherheit einer Schweizer Bank und ist auch mit der Einlagesicherung (bis zu CHF 100’000) erhöht geschützt.

Was passiert im Insolvenzfall von Kaspar&?

Das ist ein Szenario, das wir uns natürlich nicht wünschen. Sollte es dennoch so weit kommen, so wird der Vertrag zwischen Dir als Kunde und Kaspar& aufgelöst. Du kannst jedoch Deine Anlagen weiterhin im Depot bei der Hypothekarbank Lenzburg halten - hast dann aber keinen Vermögensverwalter mehr, der sich um diese kümmert. Möglicherweise fallen dann auch direkte Kosten bei der Hypothekarbank Lenzburg an.

Wie schnell kann ich mein Geld wieder abheben?

Du kannst mit Deiner Kaspar& Karte an jedem Bankomaten Geld beziehen (beachte allfällige Gebühren, die anfallen). Deine Anlagen kannst Du jederzeit auflösen / liquidieren. Wir verkaufen dann sofort alles und überweisen Dir den Betrag auf Dein Kaspar& Konto. Beachte, dass dieser Prozess aufgrund von technischen Gegebenheiten bis zu 4 Tage dauern kann.

Konto
Kann ich ein Firmenkonto eröffnen?

Kaspar& bietet Konti und Sparlösungen für Privatpersonen an. Somit sind im Moment keine Firmenkonti möglich. Wir bieten jedoch ein Financial Wellness Programm für Unternehmen an, welche ihre Mitarbeiter unterstützen möchten. Du findest mehr Informationen hier.

Wie kann ich Geld auszahlen?

Während der Anmeldung gibst Du ein persönliches Referenzkonto an. Wenn Du Geld von Kaspar& auszahlen möchtest (egal ob investiert oder auf Deinem Konto), kannst Du dies bequem auf dieses Referenzkonto jederzeit vornehmen lassen. Eine solche Auszahlung ist natürlich ohne Gebühren verbunden.

Wieviel kostet Kaspar&?

Karte und Konto sind kostenlos. Ein Leben lang. Auf das investierte Vermögen erheben wir eine all-in Gebühr von 0.85% pro Jahr. In dieser Gebühr sind alle Transaktionskosten, Verwaltungskosten, Courtagen und Stempelabgaben enthalten. Keine versteckten Zusatzkosten, alles völlig transparent. Ausserdem ist die monatliche Verwaltungsgebühr immer maximal CHF 34.95, somit kann die Gesamtgebühr bei grösseren investierten Vermögen sogar weniger als 0.85% betragen. Siehe Gebühren.

Kriege ich einen Steuerauszug?

Steurerklärung ausfüllen nervt. Das wissen wir. Deswegen arbeiten wir im Moment daran, Dir per Ende 2022 einen automatisch generierten Steuerauszug senden zu können.

Habt ihr E-Banking am PC?

Kaspar& ist Dein Finanzhelfer in der Hosentasche. Bei uns funktioniert alles über Dein Mobiltelefon und wir bieten kein Desktop E-Banking an.

Wie lade ich Geld auf mein Konto?

Du kannst von jedem Konto Geld auf Dein Kaspar& Konto überweisen. Wir arbeiten daran, auch direkte Top-ups via Kreditkarte schon bald zu ermöglichen.

Ich wohne in Deutschland. Kann ich ein Kaspar& Konto erstellen?

Im Moment können wir leider nur Personen mit steuerrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz bei Kaspar& als Kund:innen aufnehmen.

Wie eröffne ich ein Konto?

Einfach die App runterladen (App Store / Play Store ) und auf “Anmeldung” klicken. Der Prozess dauert nur ca. 10 Minuten.

Wo liegt mein Geld?

Dein Geld liegt sicher auf einem 100% Schweizer Konto bei der Hypothekarbank Lenzburg mit Einlagensicherung bis zu CHF 100’000.

Kann ich ein Partnerkonto eröffnen?

Wir wissen, dass sich viele Paare ein gemeinsames Kaspar& Konto wünschen. Leider ist dies im Moment noch nicht möglich. Wir haben das aber definitiv auf unserer To-do Liste und werden Dich informieren, sobald wir eine gute Lösung gefunden haben.

Kann ich auf andere Konten einzahlen?

Zahlungen auf andere Konten und generelle Überweisungen sind mit Kaspar& im Moment noch nicht möglich.

Habt ihr TWINT?

Wir haben keine dedizierte Twint Integration. Heisst das nun, dass Du Twint nicht mit Kaspar& verbinden kannst? Natürlich nicht.

Am einfachsten ist es, wenn Du Deine Kaspar&-Karte in der UBS TWINT-App hinzufügst. Einfach die App herunterladen, Dich registrieren (ID bereithalten) und Deine Kaspar&-Karte hinzufügen (sowohl die Kartennummer als auch die IBAN). Und schon kannst Du lostwinten! Hast Du die App bereits, kannst Du Deine Kaspar&-Karte unter «Einstellungen» und dann bei «Zahlungsmethoden verwalten» hinzufügen.

Alternativ kannst Du auch TWINT Prepaid benutzen. Dazu einfach die TWINT Prepaid-App herunterladen und öffnen, auf «Registrieren» klicken, Foto vom Ausweis machen und Kontaktdaten eingeben. Im Menü «Guthaben aufladen», dann «Bankkonto» auswählen und Hypothekarbank Lenzburg auswählen. Dann machst Du noch ein Foto von Deiner Kaspar&-Karte und gibst deine IBAN ein. Die Bank verifiziert Dich und nach 1-2 Arbeitstagen ist Dein Kaspar& TWINT Prepaid aufgesetzt und Du kannst Geld aufladen. TWINT Prepaid ist ein Prepaid Service, d.h. Du musst Dein TWINT erst aufladen, bevor Du Geld verschicken kannst.

Investieren
Wer ist verantwortlich für die Kaspar& Anlagestrategien?

Kaspar& ist Dein professioneller Vermögensverwalter. Das bedeutet, dass wir uns um Deine Anlagen kümmern, diese ständig kontrollieren und bei Bedarf für Dich handeln. Somit wird immer das von Dir eingestellte Risikoniveau eingehalten und Du hast das gute Gefühl, dass sich Profis um Deine Anlage kümmern. Wir sind ein Team von Experten mit mehrjähriger Erfahrung in der Erstellung von Anlagestrategien für Schweizer Pensionskassen und Banken. Dieses Wissen und Know-How geben wir jetzt an Dich weiter. Alle Anlageentscheide werden von uns getroffen, unabhängig kontrolliert und in Sitzungen besprochen.

Wieviel Geld kann ich maximal anlegen?

Du kannst bereits ab einem Franken investieren und so viel Anlegen wie Du möchtest. Ab einer Anlage von ca. CHF 100’000 greift zudem unser Gebührendeckel, wodurch die Gesamtkosten für Dich deutlich unter 0.85% pro Jahr sinken.

Wie nachhaltig sind meine Investitionen?

Bei Kaspar& investieren wir ein breites Spektrum unterschiedlicher Anlageklassen für Dich. Aktuell sind dies Aktien, Anleihen, Immobilien und Gold. Bei der Auswahl unserer Basisanlagen achten wir dabei darauf, dass diese den Vorgaben des Schweizer Vereins für verantwortungsvolle Kapitalanlagen (SVVK) folgen. Dieser Verein wurde 2015 von grossen Schweizer Pensionskassen wie beispielsweise der Pensionskasse Post, SBB und des Bundes gegründet. Ziel ist es dabei beispielsweise Waffenproduzenten aus Anlagen systematisch auszuschliessen. Damit folgt Deine Anlage den Richtlinien und Nachhaltigkeitsanforderungen führender Schweizer Pensionskassen.

Mit wieviel Schwankung muss ich rechnen?

Die Höhe der Schwankung hängt von Deinem Anlageprofil und der gewählten Umsetzung pro Anlageziel ab (also, ob Du “Komfort”, “Normal” oder “Sport” gewählt hast). Grundsätzlich achten wir bei Kaspar& jedoch stets darauf, dass Du möglichst breit und bestmöglich diversifiziert investierst, damit Schwankungen so gering wie möglich gehalten werden. Grundsätzlich gilt jedoch: Umso mehr Du bei Deinen Zielen auf Wertzuwachs setzt, umso höher können die auftretenden Schwankungen sein. Da Wertschwankungen zum Anlegen und Investieren dazu gehören, empfehlen wir grundsätzlich eine “komfortable” Umsetzung für kurzfristige Ziele und eine “sportliche” für längere Anlagehorizonte.

Warum sollte ich investieren?

Durch die lockere Geldpolitik der Zentralbanken gab es in den letzten 10 Jahren faktisch keine Zinsen mehr auf Bankkonten für die breite Bevölkerung. Dennoch werden Produkte und Dienstleistungen durch Inflation zunehmend teurer. Um den Wert des ersparten Geldes also auch in Zukunft bewahren zu können (und, somit die eigenen finanziellen Ziele erreichen zu können), braucht es eine Alternative zum Bankkonto. In unserem Fall ist dies die Möglichkeit, professionell zu investieren, denn durch die Beteiligung an den Finanzmärkten wird es möglich, eine Rendite auf das gesparte Geld zu erzielen und somit in Zukunft von seinem ersparten zu profitieren bzw. sich die eigenen finanziellen Ziele leisten zu können.

In welche Anlageklassen investiere ich mit Kaspar&?

Bei Kaspar& investieren wir für Dich in Aktien, Anleihen, Immobilien und Gold.

Wie wird die Auswahl der Anlageprodukte getroffen?

Wir investieren für Dich in ETFs und Indexfonds. Die Auswahl dieser Produkte wird regelmässig überprüft und neu evaluiert. Wir achten dabei, dass unsere ausgewählten Produkte möglichst liquide sind, breit diversifiziert sind und bestimmte Anlagestandards einhalten. Wir sind vollkommen frei in der Auswahl der Produkte und erhalten keinerlei Rückvergütungen von Banken oder Finanzintermediären. Somit können wir die besten Entscheide für Dich treffen.

Was ist thematisches Investieren?

Mit dem thematischen Fokus hast Du die Möglichkeit, einen persönlichen Schwerpunkt für Deine Anlagen zu definieren. So kannst Du zum Beispiel einen Fokus auf Elektromobilität, Gesundheitswesen oder Robotics setzen. Dies gibt Dir die Möglichkeit, mit Deiner Anlage Unternehmen zu fördern, welche in einem Themenbereich tätig sind, welcher Dir am Herzen liegt. Du kannst übrigens mit jedem Deiner Anlageziele einen eigenen Themenfokus wählen und somit auch unterschiedliche Themengebiete fördern.

Wie oft wird das Rebalancing ausgeführt?

Wir überwachen täglich Deine Anlagen. Sollte es dabei zu einer Verletzung Deines Anlageprofils kommen, handeln wir automatisch für Dich. Zudem werden regulär einmal in der Woche alle Anlageziele auf Ein- und Auszahlungen kontrolliert. Wenn nötig, investieren wir entsprechend dann für Dich bzw. verkaufen Deine Anlagen.

Kann ich bestimmte Anlageprodukte systematisch ausschliessen oder auswählen?

Aktuell bestehen alle unsere Anlagen aus den Anlageklassen Aktien, Anleihen, Immobilien und Gold. Du hast jedoch die Möglichkeit, einen thematischen Fokus zu wählen und somit einen gezielten inhaltlichen Schwerpunkt zu setzen. Zudem kannst Du in jedem Ziel zwischen dem Modus “Komfort”, “Normal” und “Sport” wählen, wodurch Du bestimmst, wie sehr wir einzelne Anlageklassen gewichten sollen.

Warum sollte ich mehrere Anlageziele haben?

Im Leben haben wir alle unterschiedliche (finanzielle) Ziele. Einige davon sind schon bald (z.B. eine Weltreise), einige mittelfristig entfernt (z.B. die Hochzeit oder ein Elternschaftsurlaub) und andere recht weit weg (z.B. die Pension). Je nachdem um was für ein Ziel es sich handelt, ist es wichtig, die richtige Risikoeinstellung zu finden. So kann für ein weit entferntes Ziel (wie die Pension) mehr Risiko genommen werden, da Schwankungen “ausgesessen” werden können. Kurzfristige Ziele (wie die Weltreise) sollten jedoch nur wenig Risiko vorweisen, da es nicht gut ist, wenn kurz vor der Weltreise es durch starke Marktbewegungen zu einem Verlust kommt. Deshalb bieten wir die Möglichkeit für jedes Ziel im Leben dies ganz individuell zu behandeln, damit Deine Ziele eben bestmöglich erreicht werden können. Hierfür machen wir Dir für jedes Ziel einen konkreten Umsetzungsvorschlag, welchen Du zudem noch selbst bei Bedarf anpassen kannst.

Kann ich mein Anlageprofil nachträglich anpassen?

Dein Anlageprofil wird während der Anmeldung festgelegt. Es ist von daher wichtig, dass Du alle Fragen so offen wie möglich beantwortest. Später kannst Du dieses nicht mehr ändern. Du kannst jedoch für jedes Deiner Ziele den gewünschten Umsetzungsmodus wählen, also ob Du dieses “komfortabel”, “normal” oder “sportlich” steuern möchtest. Im “Sport” Modus steht dabei der Wertzuwachs im Fokus, während wir bei “Komfort” auf einen möglichst grossen Ausgleich und Stabilität achten. Du kannst den Modus eines Ziels jederzeit in der App direkt anpassen.

Kann ich all mein Geld verlieren?

Anlegen und Investieren ist immer mit einem Risiko verbunden. Hierzu kann auch ein gesamthafter Verlust zählen. Da wir bei Kaspar& jedoch keinerlei exotische oder derivative Produkte einsetzen, bei welchen ein solcher Totalverlust in der Tat häufig eintreten kann, sondern auf breit gestreute ETFs und Indexfonds setzen, ist ein solcher Gesamtverlust äusserst unwahrscheinlich. In unseren Aktienbausteinen investieren wir zum Beispiel in mehrere Tausend globale Unternehmen für Dich. Damit es zu einem Totalausfall käme, müssten alle diese Unternehmen bankrott gehen, was in der Geschichte in dieser Form noch nie (ansatzweise) passiert ist. Durch die weitere Aufteilung Deiner Anlage in Immobilien, Gold und Anleihen schaffen wir zusätzliche Sicherheit für mögliche schwere wirtschaftliche Zeiten.

Wie oft werden Anlagen gekauft?

Aktuell investieren für Dich einmal in der Woche. Dies kündigen wir jeweils in der App direkt an.

Wie lege ich einen Themenfokus fest?

Bei der Eröffnung eines Anlageziels hast Du die Möglichkeit, einen Themenfokus festzulegen. Dieser kann zum Beispiel Elektromobilität, Gesundheitswesen oder Robotics sein. Für jedes Ziel kannst Du einen eigenen Fokus festlegen und diesen jederzeit in der App ändern. Der Themenfokus wird innerhalb der Aktienbausteine für Dich umgesetzt. Dafür nutzen wir Themen-ETFs.

Wie muss ich meine Anlagen versteuern?

Du erhältst von uns einmal im Jahr einen kostenlosen Steuerauszug, welchen Du für Deine Steuererklärung nutzen kannst. Basierend auf den realisierten Dividenden, Ausschüttungen und Kursgewinnen errechnet sich so zusammen mit Deinem Einkommen und Gesamtvermögen Deine effektive Steuerbelastung.

Wie kann ich meine Strategie anpassen?

In jedem Anlageziel siehst Du direkt, ob Du aktuell im Modus “Komfort”, “Normal” oder “Sport” investiert bist. Du hast dort ebenfalls die Möglichkeit Deinen Modus einfach jederzeit zu ändern.

Ist Investieren nicht wie ein Casino?

Im Casino handelt es sich um ein reines Glücksspiel. Anlegen und Investieren mit Kaspar& bietet Dir hingegen einen professionellen Zugang zu einem langfristigen Wertzuwachs Deiner Anlagen. Dafür setzen wir unsere jahrelange Erfahrung in den Finanzmärkten ein, damit Du dich um nichts kümmern musst. Historisch betrachtet hat Investieren in den letzten 150 Jahren stets zu einem Vermögenszuwachs geführt, welcher durch das Wachstum der Wirtschaft begründet ist. Jedoch gilt es zu beachten, dass auch beim Anlegen es zu zwischenzeitlichen Schwankungen kommen kann, die zu einem Wertverlust führen. Deshalb ist es wichtig, dass Du dir über diese Schwankungen bewusst bist und einen gewissen Anlagehorizont einplanst. Durch Dein persönliches Anlageprofil und die Möglichkeit, zwischen den Modi “Komfort”, “Normal” und “Sport” zu wählen, hast Du die Möglichkeit, Deine Schwankungsbereitschaft einzustellen und bei Bedarf auch aktiv zu steuern.

In was investiere ich mit Euch?

Bei Kaspar& investierst Du in ein breites Portfolio, bestehend aus Aktien, Obligationen, Immobilien und Gold. Deine Anlage ist dabei breit gestreut angelegt und somit optimal diversifiziert. Wir setzen hierfür ETFs und Indexfonds ein, welche von uns unabhängig nach bestimmten Kriterien wie Liquidität, Handelbarkeit und Kosten ausgewählt werden. Die Art und Weise, wie Dein Portfolio zusammengesetzt ist, basiert auf Deinem Anlageprofil und ist somit bestmöglich auf Deine Risikobereitschaft abgestimmt.

Was sind die Vorteile von verschiedenen Anlageklassen?

Jede Anlageklasse bietet eigene Renditemöglichkeiten. So können mit Immobilien Mieteinnahmen generiert werden und mit Aktien vom allgemeinen Wirtschaftswachstum profitiert werden. Jede Anlageklasse hat jedoch auch ein eigenes Risikoverhalten. So schwanken Aktien beispielsweise viel stärker als Gold über die Zeit (sie haben eine höhere Volatilität). Durch die Mischung unterschiedlicher Anlageklassen bei Kaspar& schaffen wir es, ein auf Dich bestmöglich abgestimmtes Verhältnis von Schwankungen und Rendite zu erzielen. Dies wäre so nicht möglich, wenn wir zum Beispiel nur in Aktien investieren würden. Die Art und Weise, wie wir in die unterschiedlichen Anlageklassen investieren, hängt in erster Linie von Deinem Anlageprofil ab und welche Ziele Du erreichen möchtest. Du kannst durch die Umsetzungsformen “Komfort”, “Normal” und “Sport” dies auch selbst auf Wunsch mitbestimmen.

Wo liegen meine Anlagen?

Deine Anlagen liegen alle in einem auf Dich lautenden Depot bei der Hypothekarbank Lenzburg. Somit sind diese zu jedem Zeitpunkt sicher bei einer Schweizer Bank. Da Anlagen als Sondervermögen gelten, sind diese gesetzlich vor einer Insolvenz der Bank wie auch von Kaspar& geschützt. Wichtig ist noch zu wissen, dass die Hypothekarbank Lenzburg keine Anlageentscheide fällt, sondern diese immer unabhängig von Kaspar& getätigt werden.

Erhalte ich eine Anlageberatung?

Bei Kaspar& hast Du die Möglichkeit, alle Deine Anlagen direkt und einfach in der App zu steuern. Damit verzichten wir auf teure Filialen und Bankberater, weshalb wir Kaspar& so kostengünstig anbieten können. Natürlich kannst Du dich aber jederzeit an unseren Support wenden oder an einem unserer Webinare teilnehmen. Wir freuen uns auf Dich!

Wie funktioniert Investieren mit Kaspar&?

In einem ersten Schritt legen wir während der Anmeldung gemeinsam Dein Anlageprofil fest, indem Du einige Fragen zu Dir und Deinen Kenntnissen im Anlagebereich beantwortest. Dieses Anlageprofil bietet die Grundlage dafür, wie viel Risiko (und somit Schwankungen) wir ganz grundsätzlich für Deine Anlagen zulassen. Sobald Du die Anmeldung bei Kaspar& abgeschlossen hast, kannst Du in der App zusätzlich zu Deinem Wechselgeldportfolio noch weitere Anlageziele eröffnen. Beispiele hierfür sind zum Beispiel ein Ziel für Deine Vorsorge, Dein Göttikind oder eine Weltreise. Während der Eröffnung eines Ziels stellen wir Dir wenige kurze Fragen, um Dein Ziel genauer zu verstehen (z.B. wann Du dieses erreichen möchtest). Basierend darauf schlagen wir Dir entweder eine “komfortable”, “normale” oder “sportliche” Umsetzung vor. Jeder dieser Umsetzungen stehen im Einklang mit Deinem Anlageprofil und bieten Dir die Möglichkeit zu entscheiden, ob Du für dieses einen Schwerpunkt auf Wertzuwachs oder Stabilität legen möchtest. Du kannst für jedes Ziel jederzeit Deine Umsetzung anpassen, also von “Komfort” auf “Sport” wechseln. Somit passt sich Dein Ziel jederzeit Deinen Bedürfnissen ganz flexibel an. Schliesslich hast Du noch die Möglichkeit für jedes Ziel einen eigenen Themenfokus zu setzen. Dieser Fokus kann zum Beispiel Elektromobilität, Gesundheitswesen oder Robotics sein. Sobald Du ein Ziel eröffnet hast, kannst Du in dieses ab bereits einem Franken investieren. Zudem kannst Du jederzeit beliebige weitere Ein- und Auszahlungen vornehmen. Eine Mindestanlage gibt es nicht und es fallen auch keine Gebühren oder Kosten für Ein- und Auszahlungen an.

Wie kann ich meine Anlagen überwachen?

Du hast in der Kaspar& App die Möglichkeit, alle Deine Anlagen direkt zu überwachen und einzusehen. Du kannst alle von uns getätigten Transaktionen einsehen, die Entwicklung Deiner Anlage beobachten, einen täglichen Anlagebericht generieren, Deine Portfolioaufteilung sehen und im Detail die eingesetzten Indexfonds und ETFs studieren. Zudem kannst Du jederzeit in Dein Ziel ein- und auszahlen, Deine Umsetzung anpassen (”Komfort”, “Normal” oder “Sport”) sowie Deinen thematischen Fokus zu ändern.

Sparen
Was ist Aufrundungssparen?

Das Aufrundungssparen ist eigentlich das neue digitale Sparschwein - mit dem Zusatz, dass Dein gespartes Geld direkt investiert wird.

Nutze Deine Kaspar& Karte und lege bei jeder Transaktion einen kleinen Betrag zur Seite, welchen wir im Anschluss für Dich investieren.

Wie erstelle ich ein Sparziel?

Dafür klickst Du im Hauptscreen der App auf “Neues Ziel”. Du kannst zwischen unterschiedlichen Zieltypen auswählen und wirst im Folgenden durch einen kurzen (1-3 minütigen) Prozess geführt, wo Du Deine Angaben zum Ziel machen kannst. Wenn Du das Ziel erfolgreich eröffnet hast, so kannst Du jederzeit von Deinem Kaspar& Konto eine Zahlung machen (Daueraufträge kommen noch) und das entsprechende Geld investieren wir zum nächsten Rebalancingtag gemäss der Anlagestrategie für Dich.

Was passiert, wenn ich auf einen vollen Franken bezahle?

Bezahlst Du z.B. CHF 43, so wird für Dich auf den nächsten vollen Franken aufgerundet. In diesem Fall auf CHF 44. Somit kannst Du auch problemlos Trinkgeld geben und dennoch aufrunden.

Kann ich auch sparen ohne zu investieren?

Du kannst die Art des gesparten Betrages und die Höhe jederzeit und bequem in der App ändern unter "Aufrunden". Dadurch kannst Du auch die Höhe des gesparten Betrages variieren. Die Mindesteinstellung ist dabei immer das Aufrunden auf den nächsten Franken, wobei das entstehende Wechselgeld automatisch für Dich investiert wird.

Kann ich mehr als nur den Aufrundungsbetrag sparen?

Klar - Du kannst das jederzeit und ganz bequem in der App anpassen. Dafür stehen Dir drei Modi zur Verfügung: Faktor, Prozent oder Fixbetrag:

  • Beim Faktor kannst Du den aufgerundeten Betrag mit 1x, 2x, 3x, 4x, 5x oder gar 10x multiplizieren.

  • Beim prozentualen Sparen sparst Du immer einen Teil Deiner Transaktion (z.B. 10%).

  • Beim Fixbetrag sparst Du immer einen festen Betrag, ganz unabhängig von Deiner Transaktionssumme (z.B. CHF 1 / Transaktion)

r

Events

Events

Donnerstag, 02. Juni um 10:00 Uhr Online Webinar (Zoom)

Fortgeschrittenen-Webinar

Anlagetheorie und Marktsituation

Wie stehen Risiko und Rendite im Zusammenhang? Was ist der Diversifikationseffekt? Was sind häufige Anlageparadoxa? Dies und noch viel mehr erfährst Du in unserem Fortgeschrittenen-Webinar.

s

Blog

Blog

02. Mai 2022

Marktbericht März 2022

Die vergangenen drei Monate waren ein enorm ereignisreiches Wechselbad der Gefühle. Und obwohl wir uns bewusst sind, dass sich in solchen Zeiten unsere persönlichen und finanziellen Prioritäten etwas relativieren, möchten wir Euch diesmal dennoch einen etwas ausführlicheren Überblick über die Ereignisse und deren Folgen geben.

Das Geschehen an den Märkten seit Beginn des Jahres lässt sich grob in drei aufeinanderfolgende Kapitel unterteilen: Die Entspannung der Corona Situation, aufkeimende Ängste vor Inflation und Zinserhöhungen und die Invasion der Ukraine. Aber eines nach dem anderen.

Kapitel 1: Bye bye Corona?

Gegen Ende des letzten Jahres und Anfang dieses Jahres zeichnete sich immer mehr eine Normalisierung der Corona Situation ab. Dies führte zwar nicht, wie man vielleicht hätte erwarten können, zu einem Kursfeuerwerk an den Aktienmärkten. Aber immerhin zu einer deutlichen Stabilisierung. Der Grund dafür dürfte sein, dass sich die Hoffnungen auf ein Ende der Pandemie bereits graduell und über Monate abgezeichnet hatten. Für deutlichere Kursanstiege an der Börse wäre es dagegen nötig gewesen, dass die guten Nachrichten überraschend und innerhalb kurzer Zeit bekannt werden.

Kapitel 2: Achtung, Teuerung!

Nach dieser kurzen Entspannung verschob sich der Fokus der Marktbeobachter, wie das oft der Fall ist, wenn ein beherrschendes Thema langsam verdrängt wird, auf ein sich länger im Hintergrund anbahnendes Problem: Durch die lockere Geldpolitik des vergangenen Jahrzehnts wurde die Wirtschaft mit Liquidität geschwemmt. Dadurch stiegen nicht nur die Preise für Investitionsgüter, sondern je länger desto mehr auch die Angst vor Inflation, also der Teuerung von Konsumgütern des täglichen Gebrauchs. Und genau diese Ängste keimten seit Anfang Jahr erneut auf. Das klassische Mittel, um Inflation zu bekämpfen und die Wirtschaft auf eine sanfte Landung nach einer langen Wachstumsphase vorzubereiten sind Zinserhöhungen. Und genau das war es dann auch, was verschiedene grosse Nationalbanken und insbesondere die Amerikanische Federal Reserve Bank (FED) Anfang Jahr ankündigten. Zwar kamen diese Ankündigungen nicht unerwartet. Aber die Geschwindigkeit und das Ausmass der Zinsschritte waren grösser als viele Marktteilnehmer befürchtet hatten. Aus Anlegersicht sind starke Zinserhöhungen doppelt unglücklich: Höhere Zinsen führen einerseits zu reduziertem Wirtschaftswachstum, was die Aktienpreise unter Druck setzt. Andererseits erhöhen sie die langfristig erwarteten Renditen von Anleihen, was aber kurzfristig zu einer Reduktion der Preise von bereits ausstehenden Anleihen führt. Dadurch ergab sich eine seltene Konstellation, in der gleichzeitig sowohl Aktien als auch Anleihen an Wert verloren. Für Anlegerinnen ist es in einer solchen Situation, in der die beiden wichtigsten Anlageklassen gleichzeitig leiden, kaum noch möglich, auf vernünftige Weise positive Renditen zu erwirtschaften. Der Lichtblick in dieser Hinsicht dürfte allerdings sein, dass Obligationen in Zukunft dadurch langsam wieder etwas höhere Renditen bieten sollten.

Kapitel 3: Ukraine und Unsicherheit

Während die Märkte immer noch mit der Zinssituation beschäftigt waren, begann schliesslich noch das letzte, tragische Kapitel der Geschichte: Der Krieg in der Ukraine verstärkte die Unsicherheit an den Märkten deutlich und setzte insbesondere die Aktienmärkte, wie es in einer solchen Situation zu erwarten ist, weiter unter Druck. Im Gegensatz zur anfänglich erwähnten graduellen Entwicklung der Coronasituation handelte es sich hier um ein überraschendes, monumentales Ereignis, weshalb die Aktienpreise schnell und stark sanken. Dabei nahmen gleichzeitig auch die Marktschwankungen deutlich zu. Dies ist in solchen Situationen ein übliches Phänomen, weil gerade anfänglich eine grosse Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Ereignisse besteht. Sobald sich diese Unsicherheit aufzulösen beginnt, erholen sich die Aktienpreise oft und die Stabilität kommt zurück. Auch wenn sich die Situation nicht zwingend verbessert hat. Und genau dies war es, was wir in den letzten drei Wochen beobachten konnten: Die Aktienpreise erholten sich beinahe wieder auf das Niveau von Anfang Jahr. Was zynisch sein mag, widerspiegelt eine alte Börsenweisheit: Märkte mögen keine Unsicherheit. Entsprechend bleibt die Situation aber auch fragil. Sollte die Situation in der Ukraine weiter eskalieren, kommt die Unsicherheit zurück und Aktien erneut unter Druck. Für Anleihen bleibt die Situation unabhängig vom Konflikt aufgrund der besprochenen Zinsproblematik kurzfristig kompliziert: Sie verloren seit Anfang Jahr in einer ähnlichen Grössenordnung an Wert wie Aktien. Allerdings mit deutlich weniger Schwankungen, was zumindest das Nervenkostüm von jenen von Euch, die sich für eine zurückhaltende Anlagestrategie entschieden haben, hoffentlich etwas geschont hat.

Und jetzt?

Der weltweite Aktienmarkt (MSCI World) verlor seit Beginn des Jahres aus der Perspektive einer Schweizer Anleger:in knapp 4.5%, der Schweizer Aktien Markt (SPI) sogar 5.5%. Auch globale Immobilienanlagen litten in ähnlichem Masse. Einzig Gold legte im gleichen Zeitraum um fast 10% zu. Diese Krisenfestigkeit ist übrigens der Hauptgrund, warum wir allen Euren Portfolios zur Diversifikation Gold beimischen. Die weitere Entwicklung der Märkte bleibt unsicher und wird massgeblich davon abhängen, wie sich die Situation in der Ukraine entwickelt.

Dank der Erholung in der zweiten Märzhälfte stehen die Finanzmärkte auf Jahresfrist übrigens weniger schlecht da, als man vielleicht erwarten könnte: Von April 2021 bis März 2022 gewann der weltweite Aktienmarkt knapp 8% an Wert. Der Schweizer Aktienmarkt sogar fast 11%. Damit liegt das vergangene Jahr sowohl für Schweizer als auch globale Aktien ziemlich genau im historischen Durchschnitt.

Das unternimmt Kaspar& für Dich

Kaspar& sorgt mittels zweier wichtiger Massnahmen dafür, dass die Risiken und Wertschwankungen in Deinen Anlagezielen verringert werden:

  • 🇨🇭 Alle Anlagen haben einen klaren Schweiz-Fokus. Damit profitierst Du von der stabilen wirtschaftlichen und politischen Lage in der Schweiz, was sich besonders in Krisenzeiten bewährt hat. Zudem reduzieren wir so dauerhaft das Risiko von Wechselkursschwankungen.

  • Kaspar& Risikomanagement über Anlageklassen. Durch die breite Aufteilung Deiner Anlage in Aktien, Obligationen, Immobilien und Gold sorgen wir dafür, dass Wertschwankungen deutlich geringer ausfallen als in einem reinen Aktienportfolio.

💡 Wichtiger Tipp: In Deinen Zieleinstellungen kannst Du selbst zwischen den Modi "Komfort", "Normal" und "Sport" wählen und damit entscheiden, ob Du mit einem grösseren Fokus auf Rendite unterwegs sein möchtest ("Sport") oder einen Fokus auf Sicherheit legen möchtest ("Komfort"). Du kannst dies jederzeit in der App ändern. Bitte beachte, dass dies aktuell nur für eigene Ziele, jedoch nicht das Wechselgeld, möglich ist.

23. Mai 2022

Marktbericht Mai 2022
Vergleich weltweites Aktienportfolio und Kaspar& Anlagestrategien

In unserem letzten Anlagebericht haben wir versucht, die derzeit etwas unübersichtliche Situation an den Finanzmärkten für Euch einzuordnen. Dabei gingen wir insbesondere auf zwei Themen ein, welche die Stimmung an den Märkten derzeit dominieren: Den Ukraine Krieg und die Angst vor Inflation.

Das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren führte in den vergangenen Wochen zu einem aussergewöhnlich schwierigen (und seltenen) Umfeld für Anleger:innen, in welchem gleichzeitig sowohl Aktien als auch Obligationen deutlich an Wert verloren. Aktien aufgrund reduzierter Wachstumserwartungen, Obligationen aufgrund der Zinserhöhungen, welche von den Nationalbanken angekündigt wurden, um die befürchtete Inflation zu bekämpfen. Die indirekten Folgen des Ukraine-Kriegs verschärfen die Situation dabei zusätzlich: Durch Produktionsausfälle in der Ukraine und durch die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland reduziert sich das Angebot wichtiger Rohstoffe auf den internationalen Märkten noch weiter als dies seit Corona ohnehin bereits der Fall war. Dadurch steigen die Preise, die Inflation wird angeheizt und die Nationalbanken kommen weiter unter Druck, die Zinsen zu erhöhen.

Aus diesem Grund spielt der Ukraine Krieg aus Anlegersicht eine doppelt wichtige Rolle: Neben den offensichtlichen und direkten negativen Auswirkungen wirkt der Konflikt auch als Verstärker der heiklen makroökonomischen Situation. Sollte der Krieg länger andauern oder sich sogar noch ausweiten, würde dies voraussichtlich zu einer weiteren Erhöhung der Inflation und damit zu einer zusätzlichen Verschlechterung der globalen Wirtschaftssituation führen. Da der weitere Verlauf des Krieges jedoch immer noch völlig unklar erscheint, bleibt auch die Unsicherheit bezüglich der wirtschaftlichen Auswirkungen bestehen.

Entsprechend kamen sowohl Aktien wie auch Obligationen in den vergangenen Wochen weiter unter Druck. Sowohl der weltweite Aktienmarkt (MSCI World) als auch der Schweizer Aktien Markt (SPI) verloren seit Beginn des Jahres aus der Perspektive einer Schweizer Anleger:in ca. 10%. Schweizer Obligationen (SBI AAA-BBB) verloren im gleichen Zeitraum beinahe 8% an Wert. Die Kaspar& Anlagestrategien hielten sich in dieser schwierigen Phase im Vergleich besser, wie die untenstehende Grafik zeigt. Der Grund für diese deutliche Verlustreduktion ist die breite Diversifikation und das Risikomanagement der Kaspar& Portfolios. Dabei kam den Strategien insbesondere die stabilisierende Wirkung von Gold und der Schweiz-Fokus zugute: Sowohl Gold als auch Schweizer Anlagen wirken in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als sichere Häfen für Anleger:innen.

Und was erwarten wir für die Zukunft?

Das wichtigste Anlagethema für die nächsten Monate bleibt die Inflation. Entsprechend wird auch das Marktumfeld noch eine Weile herausfordernd bleiben. Trotzdem glauben wir, ist auch heute ein guter Zeitpunkt, mit dem Investieren anzufangen oder weiterzumachen. Warum? Erstens, weil es die schlechteste Wahl ist, bei hoher Inflation Geld auf dem Bankkonto zu halten. Dort entwertet sich das Geld garantiert. Insbesondere Aktien und Gold sind dagegen langfristig ein guter Inflationsschutz. Zweitens wissen wir zwar nicht mit Sicherheit, wie sich die Märkte in Zukunft entwickeln werden. Etwas ist aber gewiss: Heute ist es der bessere Zeitpunkt zu investieren als Anfang Jahr; Aktien sind jetzt wieder 10% günstiger und Obligationen versprechen in Zukunft höhere Renditen dank Zinserhöhung. Und drittens: Es ist immer der richtige Zeitpunkt zu investieren. Je früher desto besser. Denn langfristig versprechen alle wichtigen Anlageklassen eine positive Rendite. Auch wenn das manchmal etwas Geduld braucht.

Diese Webseite nutzt Cookies um Dir ein optimales Erlebnis bieten zu können.